Apple AirPods könnten zukünftig dreimal so lange halten

Die Apple AirPods besitzen bereits jetzt eine ziemlich gute Aukkulaufzeit. Die Ladehülle hat bei voller Ladung Strom für 24 Stunden Musik parat. Die AirPods selbst halten pro Ladung 5 Stunden durch und in nur 15 Minuten Ladezeit lassen sich wieder 3 Stunden Musik hören. Doch bald könnten die AirPods dreimal so lange durchhalten.

Der Grund für eine so extrem erhöhte Akkulaufzeit ist ein neuer Bluetooth-Chip, den Qualcomm entwickelt hat. Dieser ist deutlich energieeffizienter und kann somit entweder eine höhere Akkulaufzeit garantieren oder eine kleinere Bauform ermöglichen. Jedoch müsste sich Apple dann auf Qualcomm einlassen, von denen sie Bekannterweise lieber weg möchten und möglichst selbst ihre Chips produzieren wollen.

AirPods Akku bereits gut

Wie oben erwähnt hält der AirPods Akku bereits einige Stunden durch. Selbst wenn man 5 Stunden am Stück hört, können in nur 15 Minuten Ladezeit weitere 3 Stunden Musik gehört werden. Durch die praktische Ladecase ist man ausserdem relativ unabhängig von Steckdosen oder einer Powerbank. Jedoch wären 15 Stunden Akkulaufzeit pro Ladung sicherlich ein sehr gutes Argument für die drahtlosen Apple Kopfhörer.

Qualcomm stellt Bluetooth-Chip vor

Der von Qualcomm vorgestellte Bluetooth Chip ermöglicht eine dreimal so lange Akkulaufzeit als aktuell verfügbare Geräte auf dem Markt. Somit können Hersteller für sich selbst entscheiden, ob sie lieber die Akkulaufzeit erhöhen oder die Gerätegröße bzw. die Kopfhörer in diesem Fall verkleinern. Apple in diesem Beispiel könnte das „Elektrische Zahnbürstenkopf-Design“ verändern und nur noch auf das „Ohrinnere“ setzen. Für Apple wäre auch der Ansatz ein kleineres, schlankeres und dünneres Modell zu veröffentlichen nicht besonders, wo sie doch immer genau diese Punkte im Fokus haben. Für viele Kunden wäre eine längere Akkulaufzeit einem kleinerem Gehäuse aber vermutlich lieber.

Ob Apple aber wirklich Qualcomm wieder ins Boot holen möchte, wo sie doch immer mehr versuchen den Chip-Hersteller zu boykottieren, ist eher fraglich. Immer wieder kommen Apple und Qualcomm in einen Rechtsstreit, was eine geschäftliche Beziehung schwierig gestaltet. Beim LTE-Chip sucht Apple bereits nach einer Alternative um sich von Qualcomm zu lösen.

Quelle(n): Gizmodo, Apfelpage, Qualcomm, Giga