Apple möchte 2019 keine Musikdownloads mehr anbieten

Apple ist unter anderem durch iTunes und dem Musikangebot bekannt und groß geworden. Besonders die Option Musik als .mp3 herunterzuladen und dann auf beliebige Speichermedien zu transferieren war ein Durchbruch – keiner wahr mehr an CD’s gebunden. Nun will Apple dieses Angebot wohl einstellen. 

Laut Medienberichten möchte Apple bis Anfang 2019 die Option Musik über iTunes zu kaufen einstellen. Der Kauf von Musik soll dann durch Streaming komplett ersetzt werden. Wirklich froh werden da aber nicht alle Nutzer drüber sein, da es immer noch viele Menschen gibt die Musik lieber „besitzen“ und sie nicht nur gegen Gebühr „leihen“.

Geplant wohl seit 2016

In naher Zukunft möchte Apple laut Digitalmusiknews (DMN) das Musikangebot umkrempeln. Demzufolge sollen Musikdownloads aus dem iTunes Store dann eingestellt werden. Bereits seit 2016 ist dieser Plan existent und soll innerhalb von 3-4 Jahren durchgesetzt werden. Dies könnte bereits 2019 der Fall sein.

Durch immer weiter sinkende Verkäufe könnte der Zeitplan sich jetzt sogar noch beschleunigen. Apple habe DMN aber mitgeteilt, dass es diesen Ausstiegsplan für Musikdownloads nicht gäbe. Jedoch betont eine Quelle aus dem Konzern, dass der Plan existiert und sogar zeitlich gebunden ist. Das aktuelle und das nächste Weihnachtsgeschäft sollen aber noch nicht davon betroffen sein.

So sieht wohl der Plan aus

Die Ausstiegsstrategie scheint relativ simpel aber auch sinnvoll gewählt worden zu sein. Apple möchte gerne allen bisherigen „kaufenden“ Kunden Apple Music schmackhaft machen. Dafür sollen alle iTunes-Downloads des jeweiligen Benutzers in das Apple Music-Konto übergehen und alle vorherigen Wiedergabelisten, Favoriten, etc. sollen bestehen bleiben und emigriert werden. Die Musik wird dann allerdings nicht auf dem Gerät als Datei gespeichert sondern als Stream angeboten. Außerdem ist Apple Music für jeden neuen Nutzer dann drei Monate kostenlos, wodurch weiter gelockt werden kann.

Wie würdet ihr so ein Angebot finden? Nutzt ihr überhaupt noch die „Kauf-Option“ oder streamt ihr eure Inhalte nur noch über die üblichen Anbieter wie Deezer, Napster, Spotify oder eben Apple Music?

Quelle(n): DMN, Maclife, iMagazin, CDN