Apple veröffentlicht iOS 8.2 Beta 1 und WatchKit für Entwickler

Soeben hat Apple nach dem gestrigen Update auf iOS 8.1.1 und Mac OS X 10.10.1 ein weiteres Software Update veröffentlicht. Es handelt sich hierbei um die erste Beta von iOS 8.2, die ab jetzt für Entwickler im Developer Bereich von Apple heruntergeladen werden kann. Ausserdem hat Apple eine neue Beta von Xcode veröffentlicht, nämlich Version 6.2 mit WatchKit. 

Apple scheint es in letzter Zeit wieder eilig zu haben, Software an Nutzer und Entwickler zu verteilen. Nach den gestrigen Updates ist es nun Entwicklern möglich ihre Geräte mit der neusten iOS Beta zu bestücken. iOS 8.2 Beta 1 bringt dabei eine entscheidende Neuerung mit sich, es ist kompatibel mit der im Frühjahr erscheinenden Apple Watch. Und passend zu dem iOS Update liefert Apple den Entwicklern gleich die passende Entwickleroberfläche mit. Xcode 6.2 beta enthält das WatchKit, welches Apple auf der Keynote im September angekündigt hat und ermöglicht es Entwicklern Apps für die Apple Watch in Verbindung mit dem iPhone unter iOS 8.2 zu entwickeln. So können sich Entwickler jetzt schon vorbereiten und passend zum Start die eine oder andere Anwendung direkt für die Apple Watch veröffentlichen.

jkalsf

Mit einer Pressemitteilung und einer Sonderseite hat Apple das soeben bekannt gegeben:

Apple Watch is our most personal device ever, and WatchKit provides the incredible iOS developer community with the tools they need to create exciting new experiences right on your wrist.

Für Entwickler bietet das WatchKit die Möglichkeit ihre Anwendung mithilfe von „Glanzes“ abzulegen. So kann der Nutzer direkt über Widgets auf der Apple Watch Informationen erhalten und diese auch per Fingerstreich verschwinden lassen – und die soll auch von Drittanbietern funktionieren. So sollen dann Push Nachrichten auf der Apple Watch möglich sein.

Was iOS 8.2 Beta 1 sonst noch für Neuerungen mit sich bringt ist derzeitig unbekannt, vermutlich wird es sich aber hauptsächlich um die Apple Watch Verknüpfung und Fehlerbehebungen beziehen.

Quelle: Apple Developer Center, Apfelpage
  • Dirk

    Nicht nur Glances sind möglich. Auch Notifications und sogar komplette Apps, die sich vom Home Screen der Uhr starten lassen. Allerdings wird der Code dafür auf dem iPhone ausgeführt. Nächstes Jahr soll es dann auch die Möglichkeit geben, ganz unabhängige Apps für die Uhr zu schreiben.

    Wer sich für WatchKit interessiert, findet hier ein Tutorial für die ersten Schritte: http://www.cocoabits.de/watchkit/watchkit-tutorial/