Apple will ebenfalls ein faltbares Display bauen

Die Idee eines faltbaren Displays ist nicht neu und wird besonders immer wieder in Verbindung mit Samsung oder LG aufgegriffen. Diese haben bereits seit längerem an einem faltbaren Display gearbeitet. Apple scheint nun aber ebenfalls an dieser Displaytechnologie interessiert zu sein. 

Apple hat beim Patentschutz der USA ein faltbares Display angemeldet. Gerüchte zu einem möglichen faltbaren iPhone sind nicht neu, diese Patentanmeldung bekräftigt die Gerüchte nun erneut. Das US Patent- und Markenamt hat das Patent von Apple nun auch veröffentlicht. Gemeinsam mit LG soll Apple an genau dieser besondern Displaytechnologie arbeiten, wirkliche Beweise gab es zuvor aber noch nicht.

Patentanmeldung kein Beweis für neues Produkt

Eine Patentanmeldung ist vorerst kein stichhaltiger Beweis für ein neues, mögliches Produkt. Grundsätzlich geht es darum sich mögliche Technologien für die Zukunft als Patent zu sichern, damit Wettbewerber diese nicht verwenden können. Natürlich ist es aber möglich, dass Apple das Patent trotzdem selbst auch wirklich einsetzen möchte. Laut diesem Patent wird ein Display beschrieben, dass sich exakt so wie ein Buch öffnen und schließen lässt.

Letzte Gerüchte liegen wenige Monate zurück

Im Juli 2017 gab es bereits Gerüchte, dass Apple in eine LG-Anlage zur Herstellung von diesen speziellen Display investiert hat. Bei den faltbaren Displays soll es sich um OLED-Panels halten, die bereits auch im iPhone X und der Apple Watch sowie der TouchBar zum Einsatz kamen. Apples Patentanmeldung deckt allerdings auch LCD und microLED ab. Bereits das iPhone X Display ist durch die abgerundeten Enden einmal gebogen worden, jedoch eben nur ein einziges mal.
Das Display aus der Patentanmeldung soll jedoch wirklich vom Nutzer gebogen werden können. Wann und ob dieses Patent wirklich in einem iPhone eingesetzt wird, wird nur Apple sicher wissen. Jedoch könnte es auf jeden Fall noch einige Jahre dauern, bis ein derartiges Display in Massenproduktion gefertigt werden kann.
 Quelle(n): appft, MacLife, Cyberbloc, Chip
  • Morris Schüttensack

    Nein aber wen die neue Technologie dafür sorgt das Display nicht mehr kaputt gehen beim runter fallen wehr das aber schon klasse

    • Nils-Hendrik Welk

      Ja, wichtig ist, dass das Endprodukt auch so funktioniert, wie es soll.