Betriebssysteme – iOS & Android – Teil 4

WEITER GEHT ES MIT TEIL 4 MEINER WISSENSREIHE “BETRIEBSSYSTEME – IOS UND ANDROID” (VOR- UND NACHTEILE FÜR DEN BENUTZER). HINWEIS: DU BIST NICHT BERECHTIGT DEN FOLGENDEN TEXT ZU VERWENDEN, BEARBEITEN ODER WEITERZUGEBEN.

Vor- und Nachteile für den Benutzer:

Bei Android hat der Nutzer mehr Möglichkeiten, das System nach seinen Vorstellungen anzupassen. Dies bezieht sich hauptsächlich auf das Aussehen des Betriebssystems, aber auch auf das Installieren, inoffizieller Funktionserweiterungen. Bei iOS ist dies für Endnutzer aber auch Entwickler nicht möglich.

iOS funktioniert nur auf Apple Geräten und Nutzer sind an Apples iTunes gebunden. iTunes war ursprünglich eine reine Musikverwaltungssoftware, entwickelte sich aber unter iOS Einfluss, zu einem der bekanntesten Programme für die Verwaltung von Musik, Fotos, Filmen, Apps, EBooks und vielem mehr. Nebenbei verwaltet es auch iOS Geräte, indem es Backups erstellt, Softwareaktualisierungen installiert und verschiedene Inhalte synchronisiert. Das gebunden Sein an iTunes, lässt sich also damit erläutern, dass die Übertragung verschiedenster Medien von einem Computer auf ein iOS Gerät (Musik, Fotos, Videos etc.) nur über iTunes funktioniert.

Dafür sind iOS Geräte nicht so anfällig für Schadsoftware und funktionieren oft zuverlässiger. Diese beiden Punkte, werden in den nächsten Teilen weiter erläutert.

Android punktet mit der Masse an Funktionen und Features. Jedoch ist nicht gewährleistet, dass sie auf allen Android Geräten einwandfrei funktionieren. iOS ist hingegen besser an die Hardware der Geräte angepasst, da es nur wenige iOS Geräte gibt.

Android lässt Entwicklern mehr Freiheiten. Diese können Apps ohne Restriktionen programmieren und vermarkten. Dies hat jedoch besonders im Bereich der Sicherheit, dramatische Nachteile für den Endnutzer.

Faktoren wie Design, Benutzerfreundlichkeit oder Qualität, bleiben eine persönliche Entscheidung.

Auf den Punkt gebracht: Bei iOS ist man von Apple abhängig, da Betriebssystem und die Hardware vom selben Hersteller kommen. Vieles wird streng kontrolliert und oft ist der Weg klar vorgegeben. Dafür und auch deswegen, funktioniert alles einwandfrei.

Android ist hingegen offener und gibt dem Nutzer die volle Kontrolle über sein Gerät. Da sich aber viele Benutzer möglicherweise nicht so gut auskennen, ist dieser Vorzug von Situation zu Situation genau abzuwägen, um nicht unnötigerweise Systemzusammenbrüche oder Viren zu riskieren. Android bietet dem Endnutzer also zumindest auf den ersten Blick, mehr Möglichkeiten zum gleichen oder günstigeren Preis.