Der neue Tesla Roadster – 0 auf 100 in 1,9 Sekunden!

Autos sind heutzutage so intelligent und vollgestopft mit Technik wie Smartphones. Da wundert man sich kaum, dass diese Themen immer weiter verschwimmen. Einer der Vorreiter in diesem Bereich ist Tesla mit ihren Model S, Model X und Model 3. Auf der gestrigen Präsentation hat Tesla weitere Modelle für die Zukunft präsentiert.

Ganz so einfach hat Tesla es gerade nicht. Sie haben Probleme bei der Produktion ihres ersten „günstigen“ Wagens, dem Model 3. Dies wird aktuell nicht in der Stückzahl produziert, wie Tesla sich das vorstellt um die Nachfrage zu decken. Elon Musk hält dies aber nicht davon ab, weitere Ankündigungen zu machen und zukünftige Produkte vorzustellen.

Tesla Roadster & Sattelschlepper

Der Elektroauto-Hersteller möchte nun auch in das Lastwagen-Geschäft einsteigen. In der letzten Nacht von Donnerstag auf Freitag stellte Elon Musk einen strombetriebenen Sattelschlepper vor. Dieser soll mit einer vollen Ladung von 40 Tonnen eine Reichweite von etwa 800 Kilometern erreichen. Bereits 2019 soll die Produktion der Sattelschlepper beginnen.

Außerdem hat Tesla den „Roadster“ vorgestellt, der ab 2020 verfügbar sein soll. Dieser Sportwagen soll die schnellste Beschleunigung unter Serienautos haben, so Musk. In nur 1,9 Sekunden soll dieser auf 60mph bzw. 96km/h kommen. Mit einem Durchschnitts-Autobahn-Tempo soll der Roadster eine Reichweite von etwa 1000km erreichen. Mit über 400km/h Höchstgeschwindigkeit ist der Roadster für jeden Sportwagen-Fan ein Traum.

Deutschland und Elektroautos

In Deutschland sind Elektroautos noch nicht so richtig angekommen. Zwar bringen auch deutsche Autohersteller immer mehr elektrisch betriebene Autos auf den Markt, jedoch passen Reichweite und Infrastruktur noch nicht so richtig zusammen. Die meisten Autos haben eine zu geringe Reichweite, das aufladen dauert zu lange und eine Zapfsäule ausserhalb von Städten und Parkplätzen zu finden, erweist sich ebenfalls als schwierig. Über kurz oder lang wird sich der Elektrowagen-Trend nach aktuellem Stand aber wohl durchsetzen und in weiter Zukunft Diesel- und Benzinfahrzeuge ersetzen. Das wird aber vermutlich noch eine ganze Weile dauern.

Quellen: Heise, ecomento, Handelszeitung, Mobiflip

  • Morris Schüttensack

    Scheiß auf Beschleunigung das ist unwichtig die Reichweite ist wichtig und da harbert es doch noch sehr groß da Kauf ich lieber guten disel oder Benziner als elteko Müll Auto

    • Nils-Hendrik Welk

      Die Reichweite ist doch schon besser und irgendwie muss man ja anfangen um sich dann zu verbessern…