Endet die Jailbreak-Ära bald? – Cydia Repositories stellen Dienst ein!

Vor einigen Jahren war der Jailbreak noch in aller Munde. Fast jeder Nutzer war an einem Jailbreak interessiert und viele hatten auch ein iOS Gerät mit einem Jailbreak. Man kommt ja so vieles damit einstellen und verändern, was iOS normalerweise nicht ermöglicht. Doch durch ein immer sicheres iOS ist der Jailbreak immer unpopulärer geworden. 

Durch weniger Fehler im iOS System, die als Exploits für einen iOS Jailbreak genutzt werden können, ist ein stabiler Public Jailbreak bereits seit iOS 9 immer schleppender erschienen. Der zuletzt veröffentlichte Public Jailbreak war für iOS 10.2, leider aber nicht für alle Geräte und auch nur tethered, sprich kein Nutzererlebnis wie früher. Das Gerät muss nach jedem Neustart neu tethered gebootet werden und durch die 7-Tage Signierung seitens Apple muss die Jailbreak Software immer wieder neu installiert werden.

Hacker verkaufen iOS-Exploits lieber

Neben dem immer sichereren iOS gibt es auch viele Hacker die die gefunden Exploits für bis zu 7-Stelligen Beträgen an Sicherheitsfirmen oder auch an Apple verkaufen. Ein sehr lukratives Geschäft im Vergleich zu einem kostenlosen Jailbreak für die Allgemeinheit. Die großen Hacker-Gruppen haben sich zum Teil aufgelöst und arbeiten nicht mehr an einem Jailbreak, für einen Hacker alleine ist es häufig schwierig einen stabilen Jailbreak zu veröffentlichen. Der iOS Hacker Luca Todesco war der letzte, der einen Public Jailbreak veröffentlicht hat. Sein Jailbreak Yalu ist allerdings leider nicht mehr so stabil und einfach wie frühere Jailbreaks ab iOS 5 bis iOS 9.

Cydia Repositories stellen ihren Dienst ein

Durch neue iOS Versionen, die keinen Jailbreak mehr ermöglichen, schrumpfen die Nutzer immer weiter. Mit weniger Nutzern lässt sich im Cydia auch weniger Geld verdienen, denn einige der Tweaks und Apps waren auch kostenpflichtig. Für einige Cydia Repositories hat das verdiente Budget nicht mehr gelangt, weshalb sie nun den Dienst eingestellt haben. In den vergangenen Tagen hat ModMyi angekündigt, dass sie keine neuen Apps mehr annehmen und alle vorhandenen Anwendungen archiviert werden. Auch ZodTTD & MacCiti stellen ihren Dienst ein und werden nicht weiter betrieben.

BigBoss bleibt aber weiterhin bestehen

Der größte Anbieter mit den meisten und besten Apps und Tweaks, BigBoss, bleibt aber vorerst weiterhin bestehen. Aktuelle Jailbreak Nutzer müssen sich da also noch keine Sorgen machen. Jedoch wird es auch für BigBoss schwierig sich zu refinanzieren, gerade weil aktuell auch noch kein iOS 11 Jailbreak vorhanden ist und somit ein Großteil potentieller Nutzer vorerst ausbleibt.

Quelle(n): Futurezone, iDownloadblog, iClarified