Hat Apple das iPhone 6 Plus heimlich gehärtet?

#Bendgate. Sollte jeder gehört haben, das Netz hat diesen Begriff ja so auseinander gezogen, wie es nur ging. Apples iPhone 6 Plus lässt sich biegen und dies demonstrierten hunderte Youtuber oder Blogger mit Videos und Bildern. Apples Reaktion: Wir tauschen das verbogene iPhone 6 Plus aus. Jetzt taucht im Netz die Frage auf, ob Apple nicht eventuell eine zweite Version des iPhone Plus „heimlich“ veröffentlicht hat. Eine Version, die extra gehärtet wurde und somit weniger anfällig ist, verbogen zu werden.

image-59573--78974.png

Nun macht seit ein paar Tagen ein Bericht auf Reddit die Runde, wonach Apple eine modifizierte, überarbeitete Version des iPhone 6 Plus herausgebracht hat. Aufgefallen sei dies durch Gewichtsunterschiede, die Nutzer bemerkt haben sollen. Jetzt wird natürlich spekuliert, ob dies stimmt und Apple ohne Ankündigung einfach eine gehärtete Version des iPhone 6 Plus herausgebracht hat.

Ein Mitarbeiter der Firma iFixit hatte sich direkt zum Verkaufsstart ein iPhone 6 Plus zugelegt, welches ein Gewicht von 172,7 Gramm aufwies. Ein paar Wochen später kaufte er erneut ein iPhone 6 Plus und das Gewicht des zweiten Gerätes betrug 173,5 Gramm, also eine Differenz von 0,8 Gramm. Laut Apple wiegt das iPhone 6 Plus offiziell 172 Gramm.

Allerdings hat sich diese ganze Vermutung als falsch herausgestellt. Das iPhone 6 Plus wurde nicht überarbeitet. Die Gewichtsschwankungen sind Serienbedingt und treten immer mal wieder auf nach Informationen von 9to5Mac. Apple gibt auch auf deren Website als Fußnote an, dass sich die Angaben immer wieder ein wenig verändern können bzw. leicht schwanken. So ist eine Toleranz von 1,5 Gramm gegeben, wodurch die 0,8 Gramm Differenz noch im guten Mittelmaß sind.

Noch ein Schlusswort zum Bendgate. Apple hat kurz nach der Bekanntmachung dieses „Fehlers“ Stellung genommen und verlauten lassen, dass es sich bei normaler Nutzung nicht verbiegt und es mittlerweile nur 9 Reklamationen gab. Mittlerweile sind es sicher einige mehr, meist ist das Verbiegen dann aber wohl wirklich selbstverschuldet.

Quelle/Bilderquelle: Maclife, Macworld, Youtube (Unbox Therapy)