iMac Pro mit A10 Fusion Co-Prozessor & Hey-Siri?

Der iMac Pro wurde von Apple auf der WWDC 2017 vorgestellt. Bereits im Dezember diesen Jahres soll der neue High-End All-in-One Computer von Apple für den Endverbraucher verfügbar sein. Welche Komponenten verbaut sind, ist bisher noch nicht komplett klar, laut neusten Gerüchten soll aber der A10 Fusion Prozessor aus iOS Geräten mit verbaut sein.

Der Apple A10 Fusion Prozessor, bekannt unter anderem aus dem iPhone 7, soll im neuen iMac Pro neben den Intel Xeon Prozessoren als Co-Prozessor fungieren. Die Entwickler Jonathan Levin und Steve Troughton-Smith haben sich das BridgeOS 2.0 Software Paket von Apple etwas genauer angeschaut und innerhalb des Codes einige interessante Informationen herausfiltern können. Diese wurden dann auch von Ihnen auf Twitter geteilt.

Hey-Siri für den iMac Pro

Der Apple A10 soll vermutlich für ein bereits bekanntes iOS Feature verwendet werden. Und zwar geht es um die „Hey-Siri“ Funktion, die aktuell nur iPhones und iPads unterstützen. Unter macOS muss aktuell noch manuell ein Siri Button gedrückt werden. Dieses Feature könnte mithilfe des Apple A10 als Co-Prozessor für den iMac Pro kommen. Wie sinnvoll das ganze ist, muss vermutlich jeder für sich entscheiden.

Laut den Entwicklern wird der A10 auch aktiv sein, wenn der Mac selbst ausgeschaltet ist. So kann er den macOS Boot und Sicherheitsprozesse abwickeln. In aktuellen MacBook Pro Modellen verbaut Apple einen ARM-Chip namens T1, der für die Touch Bar und Touch ID zuständig ist. Falls weitere interessante Informationen im Code zu finden sind, werden die beiden Entwickler diesen wohl zeitnah finden und ich hier werdet ihr selbstverständlich dann informiert.

Quelle(n): Apfeleimer, Steve Troughton-Smith, Guilherme Rambo, TheVerge