iPad als Zweitbildschirm für den Mac – Duet macht es möglich!

Ein zweiter Bildschirm ist zum arbeiten, insbesondere für Schnittprogramme und Photoshop, Illustrator, etc. wirklich sehr praktisch und jeder der einmal mit einem zweiten Bildschirm gearbeitet hat, wird die Arbeit damit nicht mehr missen wollen. Allerdings ist ein Zweitbildschirm recht kostenintensiv, gerade wenn man auf ein hochauflösendes Display setzten möchte. Wem die Größe des Displays nicht wichtig ist, der kann mithilfe von „Duet“ sein iPad als zweites Display nutzen. 

Notwendig dafür ist eine kostenlose Mac Anwendung, die ganz einfach auf deren Website heruntergeladen werden kann. Ausserdem wird eine iOS App aus dem AppStore benötigt, die leider nicht ganz günstig ist und für 8,99€ gekauft werden kann. Damit das iPad als externer Bildschirm genutzt werden kann muss dieses per Lightning Kabel oder 30-Pin-Connector (ältere iPads) mit dem Mac verbunden werden. Der Vorteil im Gegensatz zu Programmen die „Display Mirroring“ über WLAN anbieten ist die Bildqualität, die mit Duet einfach um einiges besser ist.

Nachdem beide Programme auf dem Mac und iPad geöffnet wurden und die Geräte per USB verbunden sind wird auch schon der Mac Desktop auf dem iPad angezeigt – vorher könnt ihr allerdings noch die Framerate zwischen 30 oder 60 FPS wählen, wobei 60 FPS natürlich mehr Akku zieht. Auch zwischen „Retina“ und „Non-Retina“ kann der Nutzer selber wählen.

Die Nutzbarkeit soll bereits ab einem iPad 2 ohne Abstürze und stocken funktionieren, wer allerdings ein hochauflösendes Display möchte sollte mindestens auf ein iPad 3 mit Retina Display setzen um die besten Nutzererlebnisse zu erhalten. Mindestvorraussetzungen sind iOS 5.1.1+ und Mac OS X 10.9+. Theoretisch läuft Duet auch auf dem iPhone, allerdings ist hier das Display doch recht klein und ob sich dies zum arbeiten wirklich lohnt ist eher fraglich.