Neue AGBs in Apple’s App Store

Wie vielleicht schon einige von euch gemerkt haben, haben sich (mal wieder) die Allgemeinen Geschäftsbedingungen im Apple Store und natürlich auch bei Itunes geändert. Hinzugekommen ist eine ausdrückliche Erwähnung des 14-Tägigen Widerrufsrechtes, welches uns in Deutschland gesetzlich zusteht, sowie eine ordentlichere Form der Rechnung, die man nach einem Kauf im Store immer per Mail erhält. Mit dem Widerrufsrecht können mittels der Funktion ´report a problem´ Apps und co zurückgegeben werden. Es ist aber damit sehr vorsichtig und behutsam umzugehen. Wer das allerdings zu oft benutzt, könnte negativ auffallen.

Die Rechnungen beinhalten nun vor allem die Mehrwertsteuer, auf welche Apple bislang gerne in schriftlicher Form verzichtet hat. In puncto Widerrufsrecht bietet Apple übrigens ein Muster Widerrufsformular an, welches falls nötig, gerne verwendet werden darf, um Käufe zu widerrufen.

Dieses sieht wie folgt aus :

An iTunes S.à r.l., 31-33, rue Sainte Zithe, L-2763 Luxembourg:
Hiermit widerrufe ich den von mir abgeschlossenen Vertrag für:
[BESTELLNUMMER, ARTIKEL, INTERPRET UND ART EINFÜGEN]
Bestellt am [DATUM EINFÜGEN] / erhalten am [DATUM EINFÜGEN]
Name des Verbrauchers
Anschrift des Verbrauchers
Datum

Falls noch nicht geschehen , werdet ihr vor eurem nächsten ‚Kauf‘ im App Store aufgefordert , die neuen AGB’s zu akzeptieren.

Freshe Grüße

Ridu22

 

Quelle : iphone-ticker.de