Neue Infos zur Apple Watch – Auflösung, Pixeldichte, …

Gestern kam iOS 8.2 Beta 1 mit einem neuen Xcode in der Version 6.2 beta mit dem angekündigten WatchKit, welches es Entwicklern ermöglicht, Applikationen für die im Frühjahr erscheinende Apple Watch zu programmieren. Dank der sich in dem WatchKit befindenden Design-Guidelines ist nun die die Display-Auflösung der beiden Apple Watch Größen kein Geheimnis mehr. 

Wie bereits auf der Keynote im September angekündigt, wird die Apple Watch in zwei Größen erhältlich sein. Es wird eine „kleinere“ 38mm Version mit 1,5 Zoll erscheinen, die eine Auflösung mit 272×340 Pixeln erhalten soll und eine Pixeldichte von 290ppi erhalten wird. Die „größere“ 42mm Version mit 1,65 Zoll bekommt eine Auflösung von 312×390 Pixel und eine Pixeldichte von 302ppi. Daraus folgt, dass Apple nicht auf quadratisches Display setzt, wie andere Smartwatch Hersteller sondern auf ein Seitenverhältnis von 5:4. Was auch auffällt ist der recht breite Rand der Apple Watch, der aber zum Beispiel im iPhone auch auftritt.

screen-shot-2014-11-18-at-1-13-33-pm-570x408

Entwickler werden von Apple dazu angehalten, auf beiden Größen der Uhr möglichst die gleichen Grafiken zu verwenden, sofern diese gut aussehen. Die Apple Watch speichert alle Designinformationen intern, wobei alle anderen Informationen und Signale auf dem iPhone verarbeitet und generiert werden. Aufgelöst werden die Grafiken in „x2“, wie das bereits vom iPhone mit Retina Display seit dem iPhone 4 bekannt ist.

Quelle: Apfelpage