News des Tages – Apple wieder wertvollste Marke, Apple verliert Patentklage, Apple Maps

Apple wieder wertvollste Marke der Welt
Vor ein paar Tagen hat Apple den Titel „Wertvollste Marke der Welt“ an Alphabet Inc. verloren (Zusammenschluss aus allen Google Diensten). Doch mittlerweile ist der Kurs von Alphabet so gesunken, dass Apple wieder an der Spitze steht. Apple schloss gestern mit 534.22 Mrd. USD und Alphabet mit „nur“ 499,94 Mrd. USD. Dies ist aber kein allzu großer Unterschied und in Zukunft wird es wohl so sein, dass sich Apple und Alphabet immer wieder abwechseln werden, wenn es darum geht die wertvollste Marke der Welt zu sein.

Für Apple war der Wechsel von Platz 1. auf 2. neu, denn seit 2011 war Apple die wertvollste Marke der Welt. Doch nun scheint es ein Kopf an Kopf rennen zu sein, welches sich die beiden wertvollsten Marken der Welt liefern.

alphabet-logo

Apple verliert Patentklage
Seit Jahren ist Apple mit vielen Firmen im Patentkrieg und immer wieder müssen Firmen an Apple zahlen, allerdings muss Apple auch oft genug hohe Summen aufgrund einer Urheberrechtsverletzung zahlen. In diesem Fall fällt die Summe aber besonders hoch aus, denn ein Patent-Troll hat das Patent-System so ausgenutzt, dass Apple nun zahlen muss.

Das Urteil wurde bereits gefällt und Apple muss 625 Millionen US-Dollar an VirnetX zahlen. Apple soll Patente verletzt haben, die in iMessage, FaceTime und Apples VPN Technologie benutzt wurden. Dieser Patentkrieg geht mittlerweile schon ein paar Jahre, auch Apple hatte VirnetX bereits verklagt. Voraussichtlich wird Apple noch in Berufung gehen und die zu zahlende Summe wird vermutlich noch verringert.

Patente-Shutterstock-Olivier-Le-Moal-800

Apple Maps werden erweitert
Der Kartendienst von Apple hatte nicht unbedingt den besten Start, weswegen Apple immer weiter versucht diesen auszubauen und mit Funktionen und Material zu füllen. Nun hat Apple die Datenbanken für einige Städte und Länder aktualisiert. Viele Städte, auch in Deutschland, wurden mit der 3D-Ansicht Flyover ausgestattet. Dazu gehören z.B.: Bremen, Dresden, Salzburg, Bern, Amiens (Frankreich), La Rochelle (Frankreich), Columbus (Ohio), Indiana (USA) und viele mehr. Genau nachlesen könnt ihr das bei Apple.

Zudem wurden in Taiwan die iOS Verkehrsinformationen freigeschaltet und in Finnland können nun Lokalitäten „in der Nähe“ aufgerufen werden – ein iOS 9 Feature.
So langsam scheint Apple immer mehr die „Beta“ Phase (wenn man das so nennen kann) im eigenen Kartendienst zu verlassen und stärker der Konkurrenz (Google & Co.) nachzuziehen.
apple-fly
Quelle: Apfeleimer, Maclife, Apfelnews
Bildquelle: Alphabet Aktienkurs, Patent, Flyover, Titelbild