News des Tages – Sicherheitslücke Amazon?, Apple TV4 für 155Euro!, Apple kauft Faceshift und mehr!

Sicherheitslücke bei Amazon?

Kunden aus der USA und Großbritannien haben heute E-Mails vom Kundencenter Amazons erhalten. Grund dafür ist, dass Amazon mehrere Kundenkennwörter zurücksetzen musste, auf Grund Verdachts auf eine Sicherheitslücke im System. In diesen Mails informierte Amazon entsprechende Kunden darüber, dass ihr Passwort nicht sicher gespeichert worden ist oder aber über eine unsichere Verbindung übermittelt wurde. Panik sollte keine herrschen, es handelt sich bisher fast ausschließlich um Amazon Kunden aus der USA, nur wenige deutsche Kunden sind betroffen. Die Maßnahme sei eine reine Vorbeugung seitens Amazon. Keine Panik auf der Titanic!

Apple TV 4 zum unschlagbaren Preis!

Über das neue Apple TV 4 haben wir bereits einiges berichtet. Neben der neuen innovativen Bedienungsvariante und Siri, liegt das Hauptaugenmerk auf Apps. Wer noch nicht in den Genuss eines solchen Apple TV 4 gekommen ist, aber gerne eines hätte, der sollte sich beeilen und bei Conrad Electronics zuschlagen. Das Unternehmen bietet den neuen Apple TV 4 mit 32 GB für sensationelle 155 Euro an. Das sind immerhin 25 Euro Rabatt gegenüber dem Originalpreis. Alle Schnäppchen Jäger dürfen einfach diesem Link folgen.

Apple kauft Motion-Capture Firma

Das in der Schweiz ansässige Unternehmen namens Faceshift, ist bekannt für seine Motion-Capture Aufnahmen und 3D-Modelle. Entsprechende Projekte finden sich sogar in dem neuen Star Wars Film wieder. Faceshift hat eine 3D-Technologie entwickelt, mit welcher es möglich ist, Nutzer vor einer Webcam aufzuzeichnen und in 3D-Modelle zu portieren. Mit dessen Hilfe kann ein virtueller Charakter erzeugt werden, inklusive Ausdrücke und Gesichtszüge. Faceshit ist von Apple gekauft worden. Welchen Zweck Apple damit verfolgt bzw. inwieweit Apple diese Technologie weiterhilft, ist nicht bekannt. Grundlos ist das ganze natürlich nicht geschehen.

Dropbox mit PDF-Bearbeitung 

Hier ein kleiner Tipp für alle Dropbox (und Adobe) Nutzer auf dem iPhone. Nach Aktualisierung der eigenen Apps, können iPhone Nutzer fortan PDF-Dateien in Dropbox öffnen, bearbeiten, speichern und synchronisieren. Darüber hinaus, können Anmerkungen und Kommentare hinzugefügt werden. Hier ein Auszug aus dem Dropbox Blogeintrag:

Öffnen Sie einfach eine PDF in ihrer Dropbox-App und tippen Sie auf das Bearbeiten-Symbol. Danach bearbeiten oder signieren Sie elektronisch die PDF in der Acrobat-Reader-App. Alle ihre Änderungen werden in ihrer Dropbox gespeichert, sodass Sie und ihre Kollegen die neueste Version haben.

Das war es mit den News des Tages für heute.

Eure News Redaktion.

Textquellen: iFun/Apfelnews/ZDNet

Bildquelle: iPhoneHacks