News des Tages – wasserdichte Apple Watch, Lauschangriffe bestätigt, Apple zahlt 500M $ Strafe

Apple Watch wasserdicht

Wie wir gestern berichteten, ist der Apple CEO Tim Cook momentan auf Deutschlandreise. Beim Besuch eines Apple Stores in Berlin, machte Cook eine interessante Aussage über die Apple Watch. Er meinte gegenüber einem Mitarbeiter, dass er die Uhr auch unter der Dusche trage, also überall. Offiziell ist dies noch nicht bestätigt. Man könnte sich das ganze aber durchaus vorstellen, die Watch ist sowieso im Sportbereich einer Menge Schweiß ausgesetzt. Warum also nicht auch wasserdicht. Des Weiteren soll er mitgeteilt haben, Apple Pay soll Ende dieses Jahres in Europa Einklang finden. Zuletzt eine nette Geste seitens Tim Cook. Er twitterte folgenden Tweet : „Das war großartig. Ich liebe Deutschland“.

cook-berlin

 

Lauschangriff via SIM-Karte von Gemalto bestätigt

Wie wir ebenfalls neulich berichteten, verfüge die NSA über Codes um SIM-Karten abzuhören. Der SIM-Kartenhersteller Gemalto bestätigte die veröffentlichten Snowden Dokumente. Britische und US Geheimdienste seien in das Gemalto Firmennetzwerk eingedrungen und hätten diverse Codes entwendet, um damit Gespräche, Gesprächsaufzeichnungen etc. abzuhören.

Apple muss über 500 Millionen $ Strafe zahlen

Das wird Apple nicht erfreut haben. Das Unternehmen verlor einen Patentstreit gegen Smartflash LCC aus Texas. Es gehe bei dem Patent um Technologien, wie Daten gespeichert werden und damit dann Bezahlsysteme verwaltet werden können . Apple würde dieses Patent ohne Lizenz für iTunes verwenden. Smartflash LCC wurde Recht zugesprochen. Samsung wird mit dieser Patentverletzung als nächstes Probleme bekommen.

Das waren die News für heute.

Eure News Redaktion.

Quellen: ifun.de