Sicherheitslücke in iCloud?

Mal wieder gibt es leider negative News zum Thema iCloud und Apple.

Im Netz ist ein Programm eines Entwicklers, der sich „Pr0x13“ nennt, aufgetaucht, mit welchem angeblich jeder iCloud Account gehackt werden kann. Das ganze geschieht laut dem Programmierer durch eine offensichtliche Sicherheitslücke in Apples iCloud Servern. Das Programm ist ein Tool, bei welchem nur die mit Apple verknüpfte  Email Adresse  auslange, um an die sensiblen Daten zu kommen. Das Tool testet wohl über 500 Passwörter und addiert neue hinzu, womit es leicht sei, sich in den Account zu hacken Diese so genannten Bruto-Force-Angriffe werden in der Regel durch Apple geblockt, was hier scheinbar nicht der Fall ist.

Der Name des Tools wird hier bewusst nicht genannt, denn niemand kann gutheißen, sich einfach an fremden Dateien zu bedienen , beziehungsweise, sich überhaupt in fremde Accounts zu hacken! Sowas macht man nicht. Apple wird, falls diese Sicherheitslücke wirklich existiert, schnellstmöglich reagieren. Also ruhig bleiben und Tee trinken!

Freshe Grüße

Ridu22